Militia Immaculatae

Hl. Maximilian M. Kolbe
 

Gebete der M I

Ältestes bekanntes Gebet zu Maria

Unter Deinen Schutz und Schirm fliehen wir, oh heilige Gottesgebärerin; verschmähe nicht unser Gebet in unseren Nöten, sondern erlöse uns jederzeit aus allen Gefahren, oh Du glorwürdige und gebenedeite Jungfrau. Unsere Frau, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin. Versöhne uns mit Deinem Sohne, empfiehl uns Deinem Sohne, stelle uns vor Deinem Sohne. Amen.

Das sogenannte »Memorare« des hl. Bernhard

Gedenke mildeste Jungfrau Maria, von Ewigkeit ist´s unerhört, dass einer, der zu Dir seine Zuflucht genommen, Deine Hilfe angerufen, um Deine Fürsprache gebeten, von Dir sei verlassen worden. Von diesem Vertrauen beseelt, eile ich zu Dir, Jungfrau der Jungfrauen; Mutter zu Dir komme ich, vor Dir stehe ich seufzend als Sünder. Verschmähe nicht meine Worte, Du Mutter des Wortes, sondern höre sie gnädig an und erhöre mich. Amen.

Das Salve Regina

Gegrüßet seist Du Königin, Mutter der Barmherzigkeit, unser Leben, unsere Wonne, unsere Hoffnung, sei gegrüßt. Zu Dir rufen wir verbannte Kinder Evas, zu Dir seufzen wir trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen. Wohlan denn, unsere Fürsprecherin, wende deine barmherzigen Augen zu uns, und nach diesem Elende zeige uns Jesus, die gebenedeite Frucht deines Leibes, oh gütige, oh milde, oh liebe Jungfrau Maria. Amen.

Feierliche Weihe an die Unbefleckte Jungfrau Maria bei der Aufnahme in die Ritterschaft

Unbefleckte Königin des Himmels und der Erde, Zuflucht der Sünder und unsere liebevolle Mutter. Dir wollte Gott das Werk seiner Barmherzigkeit anvertrauen. Zu deinen heiligen Füßen werfe ich armer Sünder mich nieder und bitte dich, mein ganzes Sein als dein Gut und Eigentum anzunehmen.
Dir, oh Mutter, opfere ich alle Fähigkeiten meiner Seele und meines Leibes. In deine heiligen Hände empfehle ich mein Leben, meinen Tod, meine Ewigkeit, damit du von nun an über mich verfügst, wie es dir gefällt, ganz nach deinem Willen. So möge erreicht werden, was von dir geschrieben steht: „Ihr Spross wird der Schlange den Kopf zertreten“ und „alle Irrlehren in der Welt sind durch dich überwunden worden“.

Gib, dass ich deinen reinen und erbarmungsvollen Händen ein geeignetes Werkzeug bin, um dich bei den vielen lauen und verirrten Menschen bekannt und beliebt zu machen, und so die Zahl derer, die dich wirklich bewundern und lieben, vermehren helfe. So soll sich dann die Herrschaft des Heiligsten Herzens Jesu an allen Orten verbreiten. 

Heilige, Unbefleckte Mutter, all das kann ich nur mit deiner Hilfe tun; denn wo du mit deiner Gnade bist, kann sich die Bekehrung und Heiligung der Menschen vollziehen, nur da kann die Friedensherrschaft des Heiligsten Herzens Jesu begründet und gefestigt werden. Amen.

Private Erneuerung der Weihe an das Unbefleckte Herz Mariens

Unbefleckte Jungfrau, meine Mutter Maria, ich erneuere Dir heute die gänzliche Weihe meiner selbst und opfere Deinem Unbefleckten Herzen alle Gebete und Taten auf, die ich heute in Vereinigung mit Deinen heiligen Absichten verrichte, damit du zum Heil der Seelen frei darüber verfügest.

Das nur bitte ich, meine Königin, dass ich mit Dir als würdiger Streiter an deiner Sendung, an der grenzenlosen Ausbreitung der Herrschaft Deines Sohnes Jesus Christus in der Welt mitwirke. So weihe ich Dir, oh Unbeflecktes Herz Mariä, die Gebete, Taten und Opfer dieses Tages gemäß deinen Absichten. Amen.