Militia Immaculatae

Hl. Maximilian M. Kolbe
 

Machen Sie mit!

AUS DER LEBENSREGEL VON P. MAXIMILIAN M. KOLBE:

  • Unbemerkt möchte ich mich verzehren, ohne eine Spur zu hinterlassen.
  • Das größte Gift in unseren Tagen ist die Gleichgültigkeit. Sie findet ihre Opfer auch in unseren Reihen.
  • Für Jesus Christus bin ich bereit, auch noch mehr zu leiden. Was wäre denn das für eine Liebe zu Gott ohne Leiden.
  • Ich hasse niemanden. Der Hass ist keine schöpferische Kraft.
  • Die Liebe zu Gott ist eine Quelle der rechten Liebe zum Nächsten. Wenn sie da ist, verschwinden die Klassenkämpfe, und die Menschheit nähert sich dem Glück, soweit das nur möglich ist.
  • In Ihm und durch Ihn und für Ihn liebt der wahre Liebende alle, die Guten und die Bösen, die Freunde und die Feinde. Allen streckt er seine Hände entgegen, für alle betet er, für alle leidet er, allen wünscht er Gutes, für alle ersehnt er das Glück.
  • Ein Heiliger muss mutig, rasch, voll Initiative sein.
  • Auf dieser Erde können wir nur mit einer einzigen Hand arbeiten, denn mit der anderen müssen wir uns festklammern, damit wie nicht selbst fallen. Im Himmel wird das anders sein! Keine Gefahr mehr, auszugleiten. Dann werden wir noch viel mehr arbeiten, mit unseren beiden Händen.
  • Die Liebe ist stärker als der Tod.